zum update 27.8.

wieder hat sich viel getan, so will etwa eine tankstelle auf der talachse das autorennen gegen hohe spritpreise mit einigen hektolitern gratis-benzin unterstützen. diese und ähnliche andere entwicklungen finden wir natürlich äußerst lobenswert, distanzieren möchten wir uns jedoch von dem aufruf der wuppertaler vertriebenenverbände sich ebenfalls am festumzug zu beteiligen. wir arbeiten nicht (!) mit geschichtsrevisionist_innen zusammen.
kritisch sehen wir die teilnahme des bundes wuppertaler „kampf“hundhalter am umzug. diese möchten gegen die diskriminierung ihrer „geliebten“ hunderassen demonstrieren und zeigen, das ihre hund friedfertig seien. wir hoffen das es mit den tieren zu keinerlei zwischenfällen kommt.